Bärenschützklamm

Kurzbeschreibung

Die Bärenschützklamm ist eine der schönsten wasserführenden Felsklammen Österreichs. Im Jahr 1978 wurde sie auf Grund der zahlreichen Naturschätze zum Naturdenkmal erklärt. Die Klamm ist von 1. Mai bis 31. Oktober geöffnet.

Beschreibung der Bärenschützklamm

Vom Hotel Teichwirt gelangt man über einen angeschriebenen Weg direkt zum Einstieg der Bärenschützklamm. Die 200 - 300 Meter mächtigen Kalkwände in der Klamm sind Zeugen der geologischen Vergangenheit. Karstquellen, Höhlen, Karren und Rillen sowie Felsnischen und topfartige Felskolke sind Zeugen der Kraft des Wassers.

Die Klamm ist Zufluchtsort zahlreicher Pflanzen und Tiere.

Vor dem Klammsteig befindet sich die Jausenstation "Zum Guten Hirt". Festes Schuhwerk ist empfehlenswert. Ausdauernde Wanderer können über den "Steirischen Jokl" den Hochlantsch ersteigen.

Am eindrucksvollsten ist die Klamm nach der Schneeschmelze im Frühling.

Bei der Rückkehr ins Hotel Teichwirt kann man den erlebnisreichen Tag im Wellnessbereich entspannt ausklingen lassen.

    Wanderin vor dem Hotel Teichwirt

    Einkehrmöglichkeiten:

    • Gasthof "Steirischer Jokl"
    • Jausenstation "Zum Guten Hirt"

    Tourdaten

    Länge12,9km 
    Höhenprofil1345 / 618 m
    Schwierigkeitmittel